Top menu

21/02/2019

DeviceLock® DLP Suite 8.3 aktualisiert.

DeviceLock ist ein führender Entwickler von einer Endpoint Data Leak Prevention Software und gab heute das Update von DeviceLock Endpoint DLP Suite 8.3 frei.

Was ist neu bei DeviceLock (8.3.75732 versus 8.3.75005):

DeviceLock:

  • Weitere Verbesserungen des Manipulationsschutzes „DeviceLock Administrators“ im DeviceLock Agenten. Diese Funktion wird aktiviert, wenn die Einstellung „Enable Default Security“ deaktiviert ist.
  • Überarbeitetes Verhalten des DeviceLock Enterprise Server auf x64-Systemen und Nutzung des Parameters "Fixed Port".

NetworkLock:

  • Verbesserte MAPI-Kontrolle. Jetzt ist es möglich, die Kontrolle der von Outlook auf dem Exchange Server gespeicherten Entwürfe sowie die Kontrolle für "verschobene" Nachrichten über die entsprechenden Security Settings selektiv zu aktivieren/deaktivieren. Verschobene Nachrichten sind Nachrichten aus E-Mail-Exportdateien (MSG-Dateien) oder anderen (externen) Mailboxen.

Alle Funktionsbereiche bilden als DeviceLock DLP den vollständigen Schutz vor Datenlecks an den Endpunkten (Laptop, Desktop oder Server) bei den unterschiedlichsten Bedrohungsszenarien, denn DeviceLock ist granular skalierbar. Sprechen Sie mit uns: TEL: +49 (2102) 131840

 

News Archiv