Top menu

02/04/2014

DeviceLock® Endpoint DLP Suite 7.3 aktualisiert.

DeviceLock ist ein führender Entwickler von einer Endpoint Data Leak Prevention Software und gab heute das Update von DeviceLock 7.3 Endpoint DLP Suite bekannt.

Was ist neu bei DeviceLock 7.3.55530 (versus 7.3.54087):

DeviceLock:

  • Erweiterte Konfiguration der USB- und Medien-Whitelist. Es ist nun möglich, die Optionen Reinitialize, Control as Type, Read-only, Allow Audit & Shadowing as Type und Allow Audit as Type für mehrere ausgewählte Einträge auf einmal zu ändern.
  • Verbessertes Verhalten beim Drucken aus Applikationen und Verwendung von Schattenkopien oder Inhaltsregeln für das Drucken.
  • Erweiterte online/offline Modus Erkennung nach Start eines Computers aus dem Schlafmodus/Hibernation
  • Besseres Verhalten bei Nutzung des Audit Log ansehen Plugin für Windows 8.1 Computer
  • Angepasste Reports und Filter in der Log anzeigen-Funktionalität des DeviceLock Enterprise Server in der DeviceLock Management Konsole für lokalisierte Versionen
  • Gesteigerte allgemeine Kompatibilität mit Software von Drittanbietern (Samsung Kies, Sybase ASE 15, Kaspersky Endpoint Security 10, Avast Premier, GrandSmeta, Bitdefender Windows 8 Security, Microsoft Excel 2013, SecurStar DriveCrypt 5.1.0, und Appsense Profile Management Software).
  • Verbesserte Anzeige des Logs auf Mac Computern.

NetworkLock:

  • Weiterentwickelte Kontrollen der Webmail Dienste Yandex Mail und Hotmail (Outlook.com).
  • Verbesserter File Sharing Kontrolle bei Yandex Disk

ContentLock:

  • Erhöhte Performance bei der Nutzung der Option “Kennwort geschützt” im Filter Dokumenteneigenschaften bei der Verarbeitung von Archiven.

Alle vier komplementären Funktionsbereiche bilden als DeviceLock Endpoint DLP Suite den vollständigen Schutz vor Datenlecks an den Endpunkten (Laptop, Desktop oder Server) bei den unterschiedlichsten Bedrohungsszenarien. DeviceLock ist granular skalierbar. Sprechen Sie mit uns: TEL: +49 (2102) 131840

News Archiv