Top menu

15/11/2013

DeviceLock® Endpoint DLP Suite 7.3 aktualisiert.

DeviceLock ist ein führender Entwickler von einer Endpoint Data Leak Prevention Software und gab heute das Update von DeviceLock 7.3 Endpoint DLP Suite bekannt.

Was ist neu bei DeviceLock 7.3.53535 (versus 7.3.52516):

DeviceLock:

  • Ein neuer Gerätetyp „MTP“ wurde hinzugefügt. Dieser Zusatz ermöglicht eine präzisere Steuerung von Media Transfer Protokoll Geräten wie Kameras und Smartphones.
  • Unterstützung für Apple OS X 10.9 ( Mavericks )
  • Verbesserte Anzeige der DeviceLock Administratoren im Service Settings Editor
  • Verbesserte Unterstützung für die Temporary White List-Funktion auf Windows 8.1 Computern in VMWare 10-Umgebungen.
  • Erweiterte Kompatibilität mit Adobe PDF Druckern
  • Verbessertes Startverhalten auf langsamen Computern
  • Genauere Informationsanzeige im DeviceLock Enterprise Manager beim Plug-In „Dienst installieren“.
  • Verbesserte Integration von Content Aware Regeln und "Audit Ordner Operationen ".
  • Angepasster Algorithmus zum Laden von Einstellungen über die Devicelock Management Konsole. Die Konsole prüft die Liste von DeviceLock Administratoren und wendet die Einstellungen nur dann an, wenn mindestens eines der angegebenen Konten mit Vollzugriff auflösbar ist.
  • Verbesserte Versions-Anzeige bei Monitoring Tasks im DeviceLock Enterprise Server.
  • Angepasstes Datenbank Upgrade Beim DeviceLock Enterprise Server und der Nutzung von MS SQL Server 2000.
  • Verbesserte Filterung der Shadow Logs beim DeviceLock Dienst und beim DeviceLock Enterprise Server.
  • Schnittstellenverbesserungen in der DeviceLock Web Konsole.
  • Gesteigerte allgemeine Kompatibilität zu Software von Drittanbietern (Foxit Reader, Dr.Web Security Space, Dr. Web 9, Eset NOD Smart Security 7, avast! Premier, avast! Internet Security, avast! Free Antivirus 8, G Data TotalProtection 2013 und Trend Micro Titanium Maximum Security).
  • Aktualisierung der Online Hilfe und des Handbuchs, um die neuen Funktionen abzudecken.

NetworkLock:

  • Erweiterte Kontrolle der Filesharing Webdienste SkyDrive, Dropbox, Amazone S3 und Yandex.Disk.
  • Verbesserte Kontrolle der sozialen Netzwerke Twitter, LinkedIn, Facebook, Odnoklassniki, MySpace, LiveInternet, Google+ und LiveJournal.
  • Weiterentwickelte Kontrolle Webmail Dienste Yahoo Mail, Gmail, Mail.ru und Web.de.
  • Signifikante Performance-Verbesserungen beim Umgang mit mehreren gleichzeitigen SSL-Verbindungen.
  • Logging und Shadowing Unterstützung jetzt auch für die native Windows SkyDrive Anwendung.
  • Wenn eine Content Aware Regeln den Schreibzugriff über ein unterstütztes Protokoll blockiert, kann nun eine entsprechende Nachricht angezeigt werden.

Alle vier komplementären Funktionsbereiche bilden als DeviceLock Endpoint DLP Suite den vollständigen Schutz vor Datenlecks an den Endpunkten (Laptop, Desktop oder Server) bei den unterschiedlichsten Bedrohungsszenarien. DeviceLock ist granular skalierbar. Sprechen Sie uns: TEL: +49 (2102) 89211-0

News Archiv