Top menu

07/11/2008

Partner gegen Datenlecks

Spektakuläre Fälle von Datenklau gelangen immer wieder in die Medien. Dabei wäre die Negativ-Presse in den meisten Fällen zu vermeiden, wenn Firmen die Schnittstellen ihrer PCs gegen das unerlaubte Herunterladen von Daten absicherten. Viele Unternehmen reagieren auf die Bedrohung: In den letzten zwei Jahren stieg der Absatz von DeviceLock-Software, mit der sich der Datenverkehr an Schnittstellen kontrollieren lässt, im deutschsprachigen Raum stark an. „Die Nachfrage ist groß, deshalb suchen wir nun starke Partner mit Microsoft-Hintergrund, die uns helfen, sie zu bedienen“, erläutert Guido Kinzel, Geschäftsführer von DeviceLock in Ratingen. Dazu hat die neu gegründete DeviceLock Europe GmbH ein Partner-Programm mit drei Stufen aufgesetzt. In der ersten Stufe müssen sich die Partner nur registrieren. In der zweiten Stufe qualifizieren sie sich durch ein technisches Training und profitieren von höheren Margen. Qualifizierte Partner, die hohe Umsätze generieren, können in der dritten Stufe der Partnerschaft höhere Margen erzielen. „Wir bieten unseren Partnern Qualifizierung, umfassenden technischen Support und ein stabiles Produkt mit wenig Administrationsaufwand“, sagt Guido Kinzel. Zu Beginn des Programms bietet DeviceLock Resellern, die sich innerhalb der ersten drei Monate registrieren, Sonderkonditionen für die technischen Trainings an . Zentrale Interaktionsplattform ist das Partner-Portal, auf dem sich Reseller registrieren können. Über das Portal lassen sich direkt Orders platzieren. Registrierten vereinfacht es die Pflege ihrer Kundendaten und versendet Erinnerungen, wenn Wartungsverträge zur Verlängerung anstehen. Link zum Partner-Portal: http://reseller.devicelock.de.

 

News Archiv