Top menu

DeviceLock® für die WIR Bank

USB-Ports an PCs ermöglichen den unkomplizierten Anschluss von Hardwarekomponenten und mobilen Speichermedien. Für die Schweizer WIR Bank stellen diese Schnittstellen jedoch ein Sicherheitsrisiko dar. Mit DeviceLock® reduziert die WIR Bank die Gefahr von Virenbefall und Datenmissbrauch.

Die WIR Bank in Basel, 1934 gegründet, arbeitet gemäß der in der Schweiz gültigen Bestimmungen für Datenschutz und -sicherheit mit einem mehrgleisigen Sicherheitskonzept. Die Maßnahmen betreffen rund 200 Mitarbeiter der Bank in sieben Niederlassungen. Die IT-Infrastruktur umfasst ca. 40 Server sowie 180 Workstations und zahlreiche Notebooks.

Mit dem Wechsel von Microsoft Windows NT zu Windows XP ist der USB-Port zum Sicherheitsproblem geworden. Er ermöglicht den Anschluss von Hardwarekomponenten und beweglichen Speichermedien ohne aufwendige Installation. Allerdings können über Speichersticks auch unerwünschte oder zerstörerische Software ins Netzwerk eingebracht oder zu schützende Daten ohne Erlaubnis kopiert und außer Haus gebracht werden.

Damit das Sicherheitskonzept der Bank nicht unterlaufen werden kann, muss der Zugang zum USB-Port geregelt werden. Unter Windows XP fehlen jedoch brauchbare Tools. Die WIR Bank suchte daher eine Lösung, die eine differenzierte Sperrung ermöglicht und darüber hinaus gut zu handhaben ist. Sie entschied sich aufgrund des guten Preis-/ Leistungsverhältnisses für DeviceLock®. Mit der Lösung können Administratoren den Zugang zu WiFi- und Bluetooth-Adaptern, zu USB- und FireWire-Ports und CD-ROM- und Diskettenlaufwerken zeitweise oder komplett sperren und Berechtigungen für Gruppen oder einzelne Nutzer erteilen.

Die Installation ließ sich sehr einfach vornehmen. Bei der Integration in die Domain traten kleinere Schwierigkeiten auf, die aber nicht an der Software lagen. Der Support antwortete sehr schnell auf die Anfrage per E-Mail, das Problem konnte mit dem Lösungsvorschlag schnell behoben werden.

Über die WIR Bank

Die im Jahre 1934 entstandene WIR Bank mit Hauptsitz in Basel ist eine genossenschaftliche Bank für den Mittelstand mit Schwerpunkt Klein- und Mittelunternehmen (KMU). Sie bietet ihren Kunden mit dem WIR-System einen eigenen Geldkreislauf, der sich vor allem für KMUs eignet, aber auch bankenübliche Produkte und Dienstleistungen zu besonders attraktiven Konditionen an. Mit der Durchführung des WIR-Verrechnungsverkehrs sowie kostengünstigen Angeboten im Anlage- und Kreditbereich verhilft sie KMUs zum wirtschaftlichen Erfolg. Die WIR Bank betreibt sieben Filialen in Basel, Bern, Luzern, St. Gallen, Lugano, Lausanne und Zürich. www.wir.ch