Top menu

Die DeviceLock® Endpoint DLP Suite erhält das Windows 8 Zertifikat

Certified for Windows 8

DeviceLock erhält als weltweit führender Anbieter von Data Leak Prevention (DLP) Software für die Version 7.2 der DeviceLock® Endpoint DLP Suite das Windows 8 Zertifikat. Ab der Version 7.2 können Anwender die DeviceLock® Endpoint DLP Suite auf allen PCs und Laptops mit Windows 8 Betriebssystem einsetzen, um sich umfassend vor intern verursachten Datenlecks zu schützen.

Das Windows 8 Zertifizierungsprogramm beinhaltet programmbezogene und technische Anforderungen. Es stellt sicher, dass Drittanbieter-Anwendungen, die mit dem Windows Markenzeichen ausgezeichnet werden, auf Windows-PCs einfach zu installieren sind und zuverlässig ausgeführt werden. Kunden erwarten von ihren eingesetzten Systemen Stabilität, Kompatibilität, Zuverlässigkeit, Leistungsfähigkeit und Qualität. Mit seinem Zertifizierungsprogramm erfüllt Microsoft diese Anforderungen für Software-Anwendungen, die für die Verwendung auf Windows-Plattformen entwickelt wurden. Im Rahmen des Zertifizierungsprogramms werden Kompatibilitätstests hinsichtlich einer konsistenten Darstellungsweise, der Steigerung der Leistungsfähigkeit sowie der Erhöhung der Sicherheit auf Windows-PCs durchgeführt. Diese Tests hat Microsoft in Zusammenarbeit mit Partnern aus der Industrie entwickelt. Entsprechend der industriellen Entwicklungen sowie Kundenanforderungen werden die Tests laufend verbessert.

"Mit der Windows 8 Zertifizierung stellen wir sicher, dass Unternehmen und Kunden, die den Einsatz von Geräten mit Windows 8 Betriebssystem beabsichtigen, auch zukünftig mit unserer innovativen Endpoint Data Leak Prevention Lösung umfassend vor Datenlecks geschützt sind", sagte Ashot Oganesyan, CTO von DeviceLock. "Die Windows 8 Zertifizierung demonstriert unsere Verpflichtung, unseren Kunden, die die aktuellsten Windows Technologien einsetzen, immer eine erstklassige Data Leak Prevention zur Verfügung zu stellen. Damit geht die Einhaltung strenger Rechtsvorschriften und Industriestandards hinsichtlich des Schutzes der Unternehmens- und Kundendaten einher."

DeviceLock® 7.2 bietet erweiterte inhaltsbasierte Kontrollen für alle Datenabflusskanäle an den Unternehmensendpunkten wie Laptops, Desktops oder Servern und jetzt auch in virtuellen Umgebungen. Die DeviceLock® Endpoint DLP Suite besteht aus 3 Funktionsbereichen für die Kontextkontrolle aller lokalen Schnittstellen, der Erweiterung der Kontextkontrolle auf die Web- und Netzwerkkommunikation und der Inhaltsfilterung aller Datenbewegungen, die Unternehmen beliebiger Größe schützen. Diese beinhalten:
  • Die Übertragung von sensiblen Unternehmensdaten auf lokal angeschlossene iPhones, Android- und BlackBerry-Geräte, andere Smartphones, iPods, iPads, Digitalkameras, CD/DVD ROM, USB Laufwerke, SD- oder Compact Flash Karten und andere Arten von Wechseldatenträgern
  • Die Übertragung von Unternehmensdaten auf cloudbasierte Lösungen wie Dropbox, GoogleDrive, SkyDrive, RapidShare und iFolder
  • Unerwünschte Datenabflüsse via Skype, IM, Webmail, E-Mail oder den Ausdruck von Dokumenten
  • Datenlecks über FTP/FTPS, HTTP/HTTPS, MAPI (Microsoft Exchange), SMB und andere Protokolle

Über DeviceLock

DeviceLock ist seit 1996 internationaler Lösungsanbieter für Data Leak Prevention und unerlässlicher Bestandteil der IT-Security und -Compliance. Mit der Vertriebszentrale in den USA, weltweiten Niederlassungen und über 1.000 Businesspartnern, ist DeviceLock besonders kundenorientiert aufgestellt und bietet eine globale Vertriebs- und Supportstruktur. Eine breite Kompetenzbasis, professionelles Skill-Placement, hohe Ausfallsicherheit und permanente Verfügbarkeit sowie internationale Forschungs- und Entwicklungslabore, gewährleisten flexible Lösungen für die IT-Security-Anforderungen innerhalb der Globalisierung unserer Weltmärkte. Weltweit wird DeviceLock® bei Militär und Polizei, im Finance- und Public-Sektor und globalen Industrie- und Handelskonzernen in über 66.000 Organisationen auf mehr als 4 Millionen Clients eingesetzt.